Jugendweihe 2016 steht in den Startlöchern

Jugendweihe BayernDie Elterninitiative Jugendweihe München geht in die Vorbereitung für das nächste Jahr. Nachdem die Jugendlichen die Feierstunden in diesem Jahr mit großem Erfolg begangen haben, stehen die nächsten Teilnehmer bereits in den Startlöchern. Im Zuge der Planung für das kommende Jahr lädt die Initiative alle Interessierten zu einer ersten Informationsveranstaltung am 07. November 2015 in das Bürgerhaus Eching ein.

Der Festakt zur Jugendweihe 2016 steht nicht allein, sondern ist eingebettet in eine Vielzahl begleitender Veranstaltungen. Dazu zählen der Knigge-Kurs bei Sophie von Seydlitz, ein Besuch in der KZ-Gedenkstätte Dachau oder ein Ausflug zur Kletterinsel Fürstenfeldbruck. Den Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren stehen somit zahlreiche Möglichkeiten offen, den Weg zum Erwachsenwerden facettenreich zu gestalten.
Alles rund um die vorbereitenden Veranstaltungen und die eigentliche Feierstunde erfahren interessierte Jugendliche und ihre Eltern in einer ersten Informationsveranstaltung am 07. November 2015 im Bürgerhaus Eching. Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung über die Website www.jugendweihe-bayern.de möglich. Weitere Informationen gibt es in der dazugehörigen Facebook-Veranstaltung.

Die Anmeldungen aus dem Vorjahr zeigen, dass die Jugendweihe auch in München und Umgebung immer beliebter wird – mehr als fünfzig Jugendliche haben sich in diesem Jahr in den Kreis der Erwachsenen aufnehmen lassen.

Über die Jugendweihe
Die Jugendweihe in Bayern folgt einer langen Tradition: 1852 organisierte Eduard Baltzer in Nordhausen die erste Jugendweihe als Alternative zur Konfirmation oder Firmung für junge Menschen, die sich keiner Religion verpflichtet fühlten. Entstanden in der Arbeiterschaft, fanden die Jugendfeiern oder –weihen bald überall in Deutschland statt. Dem offiziellen Festakt schließt sich gestern wie heute eine zünftige Feier im Kreis der Familie an.

[Foto:  Gérard Pleynet ]