Essbare Geschenke für Ihre Hochzeitsgäste

Der Brauch, den Hochzeitsgästen ein Geschenk zu überreichen ist schon viele hundert Jahre alt. In Italien beispielsweise werden traditionell kandierte Mandeln überreicht. Dabei erhält jeder Gast fünf Mandeln, die für Wohlstand, Gesundheit, Fruchtbarkeit, Glück und ein langes Leben stehen.

Seit der Antike gelten kandierte Mandeln als Köstlichkeit. Die alten Römer wälzten sie in Honig und aßen sie als Süßigkeit. Heute sind sie in allen Farben passend erhältlich.

 

Kleine Kuchen oder Plätzchen eignen sich auch als Geschenke. Diese können mit dem passenden Zuckerguß garniert auch farblich zur Hochzeitstafel passen und den Namen des Empfängers, die Initialien des Brautpaars oder das Hochzeitsdatum als Dekoration erhalten. Manche Konditoreien fertigen extra kleine Hochzeitstoren an.

Manche kleinen Geschenke können, mit Namen verziert auch als Platzkärtchen dienen.

Pralinen und Trüffel eignen sich ebenfalls gut als Gastgeschenk. Verführerisch verpackt können sie auf der Tafel plaziert werden, oder den Gästen beim Abschied überreicht werden. Die kleinen Geschenke sollten in das Farbkonzept der Hochzeit passen und eine persönliche Note haben.

Auch als kleine Geschenke verpackt sind sie eine besondere Erinnerung an die Hochzeit. Es ist nicht schwer, kleine Leckerein hübsch zu verpacken, um eine persönliche Note zu erhalten. Kleine Tüten aus Tüll, Zellophan oder Organza, Stoffbeutelchen oder kleine Döschen bieren sich an. Verziert werden können sie mit Schleifen, kleinen Blumen und bunten Papieren.