Im Ausland heiraten

Trauung im AuslandZur Eheschließung im Ausland benötigt der/die deutsche Staatsangehörige ein Ehefähigkeitszeugnis.

Diese Urkunde beweist dem ausländischen Standeamt, dass nach deutschem Recht kein Hindernis bezüglich einer Ehe vorliegt.

Welche Dokumente hier vorzulegen sind, bestimmt sich nach den persönlichen Verhältnissen des/der Einzelnen. Im Gespräch im Standesamt können die Details dazu geklärt werden.

Das Recht und die Besonderheiten des Eheschließungslandes sind außerdem zu beachten.

Informationen hierüber erhalten Sie in Ihrem Standesamt.

 

Heiraten in Amerika

Genaue Infos finden Sie auf den Seiten des auswärtigen Amtes.

Reisetipp: Flug USA

In der Karibik

Die einfachste Möglichkeit ist es, die Hochzeit über einen Reiseveranstalter organisieren zu lassen (z.B. DER-Tour. "Hochzeitsreisen ins Paradies")

Für die Formalitäten benötigt man eine internationale Geburtsurkunde die beim Geburtsort-Standesamt ausgestellt wird. Ein Ehefähigkeitszeungiss, das man beim Standesamt des Wohnortes erhält. Für die Ausstellung benötigt man einen Auszug aus dem Familienbuch (erhält man vom Standesamt, wo die Eltern wohnen) sowie eine Reisepass-Kopie.

Alles musste notariell beglaubigt werden und 8 Wochen vor der Hochzeit an den Reiseveranstalter gesendet werden.

Vor Ort muss bei den Behörden noch eine Unterschrift geleistet werden.

Nach Ankunft in Deutschland muss beim Standesamt der Eintrag ins Familienbuch geleistet (somit die deutsche Anerkennung) und die Namensänderung beantragt werden.

Vorsicht! Nicht alle Hochzeiten werden in Deutschland anerkannt. Erkundigen Sie sich vorher genau auf Ihrem Standesamt.