Exklusive Trauorte und Traugelegenheiten des Standesamtes Kassel

Heiratswillige Paare können auf ein attraktives Angebot an exklusiven Trauorten des Kasseler Standesamtes zurückgreifen. Neben dem Trausaal im Kasseler Rathaus gibt es weitere wunderschöne und romantische Orte und Gelegenheiten, sich das Ja-Wort zu geben, erklärt Bürgermeister Jürgen Kaiser als zuständiger Dezernent für das Standesamt. So sei als Trauort - auch bei Paaren, die nicht aus Kassel kommen - nach wie vor das Schloss Wilhelmshöhe sehr beliebt. „Die Trauung im Thronsaal des Schlosses ist sicherlich ein unvergessliches Erlebnis“, sagt Bürgermeister Kaiser.

Eine Eheschließung im Weißensteinflügel des Schlosses Wilhelmshöhe bietet sich in diesem Jahr an sechs Samstagen bei jeweils sechs möglichen Terminen pro Tag ab 10 Uhr und an vier Freitagen bei jeweils vier Terminen ab 14 Uhr an.

Geheiratet werden kann weiterhin

  • im Planetarium in der Orangerie: an drei Terminen eines Freitagvormittags im Monat sowie an vier Samstagen im Jahr bei drei Terminen am Vormittag
  • im Schloss Schönfeld: an fünf Freitagen jeweils nachmittags und an drei Samstagen jeweils am Vormittag
  • im Palais Bellevue: jeden Donnerstagnachmittag bestehen drei Terminmöglichkeiten
  • auf den Fuldaschiffen: Hierfür vergibt das Standesamt auf Anfrage Einzeltermine.


Für Eheschließungen im Trausaal des Rathauses werden außerhalb der allgemeinen Dienstzeiten drei Termine freitags ab 13.30 Uhr und jeweils acht Termine an vier Samstagen im Jahr ab jeweils 10 Uhr angeboten.

„In einem festen Bund den weiteren Lebensweg gemeinsam beschreiten zu wollen, hat für viele Menschen nach wie vor einen hohen Wert“, meint Bürgermeister Kaiser. Das Standesamt Kassel halte für das Jahr 2014 auch wieder ganz besondere Termine für heiratswillige Paare bereit. Beim „Mittsommertraum“ am Samstag, 21. Juni, ab 16.30 Uhr im Palais Bellevue sei es möglich, unter den Augen der Brüder Grimm märchenhaft „Ja“ zu sagen.

Unter dem Motto „Über den Dächern von Kassel“ können Paare am Freitag, 25. Juli, im Restaurant Herkulesterrassen mit traumhaftem Fernblick über die Stadt ihren Tag der Tage verbringen. Tradition habe es mittlerweile, bei Kerzenschein und Tannengrün im Trausaal des ansonsten nachtdunklen Rathauses den „Bund fürs Leben“ zu schließen, sagt Kaiser. Die diesjährige „Standesamtsnacht“ finde am Freitag, 5. Dezember statt. Anmeldungen dafür können aber erst ab 5. Juni entgegengenommen werden.

Für „Mittsommernachtstraum“ und „Über den Dächern von Kassel“ sind Anmeldungen ab sofort möglich. Ansprechpartner im Standesamt sind Herr Karnowka (Zimmer F 110, Tel. 787 3162), Herr Obst (Zimmer F 109, Tel. 787 3041) und Frau Sander (Zimmer F 108, Tel. 787 3148).

Weitere Informationen zu Trauorten in Kassel und einer online-Terminvergabe gibt es im Serviceportal der Stadt Kassel unter http://www.serviceportal-kassel.de/cms05/buergerservice/aemter/standesamt/trauorte/index.html.